Jubiläum 90 Jahre

Viel Geld für guten Zweck gespendet

Rosi und Reiner Holtkamp hatten gleich drei Anlässe für eine große Party – vier Vereine freuen sich

Emmerich. 90 Jahre gibt’s schon die Spedition Holtkamp. Also ein Grund zu feiern, dachten sich Rosi und Reiner Holtkamp. Und weil bei den beiden in diesem Jahr auch noch zwei 50. Geburtstage, und dazu noch die Silberhochzeit anstanden, wurde eine große Party gefeiert. „Mit 400 Gästen“, erinnern sich die Spediteure gerne an die große Sause im Festzelt in Hüthum.

Statt sich aber beschenken zu lassen, hatten sie eine andere, schönere Idee: „Wir haben zu Spenden für einen guten Zweck aufgerufen, und zwar für Projekte hier in der Region“, erzählt das Unternehmer- Paar, das jetzt gleich vier Vereine mit einem Geldsegen bedachte.

Freuen über eine finanzielle Zuwendung von jeweils 1500 Euro durften sich der Hospizverein Emmerich, der Förderverein Kriegskinder e.V und die St. Georg Schützenbruderschaft Hüthum-Borghees. Zudem erhält der Musikverein Hüthum, in dem Reiner Holtkamp seit vielen Jahren Mitglied ist, Geld.

„Die großzügige Unterstützung fließt wohl in unsere Jugendarbeit“, freute sich der stellvertretende Brudermeister, Dieter Höpken. Vielleicht könne damit auch ein sogenanntes Baubuch wegen der jetzt vom Gesetzgeber vorgeschriebenen Statik finanziert werden, um künftig den Fallschirm bei Festen wieder aufhängen zu dürfen, meinte der Schützenbruder – übrigens Kamerad der gesamten Familie Holtkamp, die komplett der Schützenbruderschaft angehört.

Dankbar für die Zuwendung sind auch Ursula Bender vom Hospiz- Verein, sowie vom Förderkreis Kriegskinder e.V. Elisabeth Siebers- Fischbach, Ha-Jo Frücht und der Vorsitzende, Dr. Heinz Grunwald. „Uns war wichtig, zwei hiesige Vereine zu unterstützen, die die Gemeinschaft fördern, und zwei, die Menschen in Not helfen“, sagt Rosi Holtkamp.

Die Spedition hat übrigens 20 große 40-Tonner, 30 Mitarbeiter – und möchte zum 100-Jährigen in zehn Jahren möglichst wieder eine ähnliche Spendenaktion starten.
(Text NRZ von Wolfgang Remy)